Darauf müssen Sie beim Drohnenfliegen achten

  • Eine gezielte und vollumfängliche Flugvorbereitung ist das A und O, um einen Drohnenflug ruhig anzutreten und für Unvorhergesehenes noch Kapazität zu haben. Auf dieser Seite finden Sie alle nötigen Unterlagen.
  • Erstellen Sie sich Ihre persönliche Checkliste, damit Sie nichts wichtiges vergessen. Checklisten reduzieren Fehler und geben Sicherheit.

CHECKLIST >> Download

geomap out
DJI beschränkt GEO Flüge in Zonen, die Sicherheitsbedenken aufwerfen. Wenn ein Flug innerhalb einer dieser Zonen autorisiert wurde, erlaubt GEO Benutzern mit verifizierten DJI-Konten, Ihre Flüge vorübergehend freizuschalten oder selbst zu autorisieren.
restrictions out
Die Drohnenkarte des Bundesamtes für Zivilluftfahrt BAZL zeigt, wo Einschränkungen und Verbote existieren. Klicken Sie auf die entsprechende Sperrzone, um die Informationen zu Einschränkung und Bewilligungsinstanz zu erhalten.  
Zweimal wöchentlich, jeweils am Montag und Donnerstag um 03:00 Uhr, werden die bestehenden sowie die innerhalb der folgenden 3 Tage zu errichtenden Luftfahrthindernisse nachgeführt. Das bedeutet, dass alle 3 bzw. 4 Tage eine Datenveränderung möglich ist.
dabs out
Das Daily Airspace Bulletin Switzerland (DABS) ist unverzichtbarer Bestandteil der Flugvorbereitung. Es stellt den aktuellen Luftraumstatus grafisch dar und dient zur erweiterten Vorbereitung für Ihre Drohnenflüge. Tägliche Publikation um 16:00 Uhr Lokalzeit für den Folgetag. 
sunrise out
Die angegebenen Zeiten sind Lokalzeiten  und gelten für den gesamten Schweizer Luftraum. Bezugspunkt für die Zeitberechnung ist die Sternwarte Bern; 46°57' N / 007°26' E. Der Tag beginnt mit der Morgendämmerung (Kol.1) und endet nach der Abenddämmerung (Kol.4).
index out
Der Kp-Index ist ein Wert, der die Teilchenstrahlung der Sonne darstellt. Drohnen nutzen GPS und das russische GLONASS zur Bestimmung der Drohnenposition. Ab dem Kp-Wert 4 (gelb) wird die Genauigkeit der Satellitennavigation deutlich schlechter.

 

Beachten Sie vor dem Abheben Ihrer Drohne folgende Punkte

lipo
Laden Sie die Akkus der Fernsteuerung, der Drohne und des Mobiletelefons vollständig. Bei Temperaturen unter 10°C, Akkus vorwärmen.
propeller
Überprüfen Sie Ihre Drohne vor dem Fliegen auf Schäden und Verschleißerscheinungen,
um sicherzugehen, dass sie flugtauglich ist.
mobile
Prüfen Sie anhand der Mobile App, dass Sie sich nicht in einer Flugverbotszone befinden. Aktivieren Sie beim Fliegen, den "Flight Mode".
gps
Starten Sie Ihre Drohne nur mit genügend GPS Empfang. In engen Häuserschluchten oder im Waldgebiet ist Vorsicht geboten.
abstand
Halten Sie beim Abheben und Landen der Drohne einen Abstand von mindestens 3m. Niemals aus der Hand starten oder auf der Hand landen.
hover
Nach dem Abheben: Unterbrechen Sie vor dem Wegfliegen den Steigflug auf Augenhöhe, um alle Steuerfunktionen zu testen.