Home

 Die wichtigsten Drohnenregeln auf einen Blick.

 

 Sicherheit geht vor, daher

  • Kenne ich die Gesetze und halte mich daran.
  • Beherrsche ich meine Drohne sicher.
  • Respektiere ich die Privatsphäre anderer.
  • Gefährde ich weder Menschen noch Tiere.
  • Fliege ich nicht in gesperrten Naturschutzgebieten.
  • Kläre ich mit lokalen Behörden ab, ob es Flugeinschränkungen gibt.
  • Weiche ich anderen Luftfahrzeugen rechtzeitig aus.
  • Bin ich ausreichend versichert.

 Ohne Bewilligung fliege ich nicht

  • Näher als 5km rund um Flugplätze und Heliports.
  • Höher als 150 Meter in Kontrollzonen.
  • Tiefer als 50 Meter über private Grundstücke.
  • In der Nähe von Blaulichteinsätzen.
  • Über oder näher als 100m von Menschenansammlungen.
  • Ohne direkten Sichtkontakt zur Drohne.
  • Mit Fluggeräten über 30 kg Fluggewicht.
  • Während der Nacht.
 
Wo darf ich fliegen?
 
  • Die Flugzonenkarte gibt Auskunft über Flugverbotszonen. Die App, die Sie zum Fliegen einer Drohne von DJI brauchen, weisen Sie darauf hin, ob Sie an Ihrem Standort nicht oder nur mit Bewilligung fliegen dürfen. Zusätzlich zur DJI App, ist die Installation der skyguide App "Swiss U-Space" empfehlenswert.

- Violett: Flughäfen und Flugplätze, Verbot im Umkreis von 5 Kilometern.

- Gelb: Naturschutzgebiete, Flugverbot.

- Blau: Fliegen erlaubt, aber nicht höher als 150 Meter.

- Rot: Flugverbotszone für alle Drohnen, zu finden bei Vaduz.

 
dronemap 200821
 
 

 Wichtiger Hinweis

  • Aktivieren Sie vor dem Flug in Ihrem Smartphone den Offline- oder Flugmodus. Die Bildinformationen auf dem Display werden so nicht durch eingehende Nachrichten und Anrufe unterbrochen. Keine Ablenkung - mehr Sicherheit!

 Tutorial

  • Drohnen sind komplexe Fluggeräte! Was es mit dem Magnetkompass, dem Luftdrucksensor, der Hinderniserkennung und weiteren Eigenschaften auf sich hat, erklären wir Ihnen unten.
 
 
MAGNETKOMPASS
waypoint
Der Magnetkompass dient der geografischen Ausrichtung der Drohne. Ist der Kompass durch elektromagnetische Felder gestört, hat dies negativen Einfluss auf die Navigation der Drohne.
LUFTDRUCKSENSOR
hpa
Je höher die Drohne fliegt, desto geringer wird der Luftdruck. Dies ist messbar und wird zum Halten der Flughöhe genutzt. Kommt es zu Druckschwankungen, verändert sich die Flughöhe der Drohne.
GNSS
waypoint
Das Global position satellite system (GNSS) hilft der Drohne, ihre Position festzustellen. Daten von verschiedenen Systemen wie GPS, Galileo oder Beidou werden genutzt.
RETURN TO HOME
return to home
Die Drohne fliegt selbstständig zum Startpunkt zurück und landet. Wenn der Akku ausgeht oder das Funksignal abbricht, passiert das automatisch, die Funktion kann auch gezielt ausgelöst werden.
HINDERNISERKENNUNG
hinderniserkennung
Sensoren ermöglichen der Drohne aktive Reaktionen. Drohnenmodelle die mit Distanzsensoren ausgerüstet sind, können bei guten Lichtverhätnissen Hindernisse umfliegen oder stoppen.