Flight Pattern

Üben Sie die unten dargestellten Figuren bei wenig Wind und idealerweise mit der Sonne im Rücken. Damit Sie sich keine Vorzugsrichtung antrainieren, fliegen Sie die Figuren immer nach links und nach rechts.

Halten Sie beim Start und der Landung genügend Sicherheitsabstand zu Ihrer Drohne. Betrachten Sie beim Start und der Landung die Drohne genau von hinten. Auf diese Weise erfolgen die Steuerbefehle sinngemäss.

CYLINDER
hut
RECTANGLE
rechteck
CUBE
kubus
RAMP
kubus
CIRCLE
kreis
SURVEYING
ausmessen

 

Situational Awareness

Bevor Entscheidungen getroffen werden können, müssen aktuelle Informationen und Daten erfasst und interpretiert werden. Sie müssen also zunächst ein mentales Bild der Situation erhalten, sich einen Überblick verschaffen. Relevante Informationen sind beispielsweise die aktuelle Position und Flughöhe des unbemannten Luftfahrzeugs. Anschließend muss die Bedeutung dieser Informationen verarbeitet, verstanden und interpretiert werden. Zum Beispiel, ob sich die aktuelle Position in der Nähe eines Flughafens oder eingeschränkten Luftraums befindet.

Diese Schritte werden zusammen als „Situational Awareness“ bezeichnet. Das bedeutet so viel wie das „große Bild“ einer Situation zu haben.

Die Situational Awareness kann durch die folgenden Faktoren beeinflusst werden:

    • Persönliche Bedingungen wie Müdigkeit, Arbeitsbelastung, Stress und Erfahrung mit einer Situation.
    • Umgebungsbedingungen wie Sichtweite, Wetter, Ablenkungen und andere Flugobjekte.
    • Systemprobleme wie die Komplexität und Leistung des unbemannten Luftfahrzeugs, der Automatisierungsgrad der Prozesse, die involvierten Personen und Maschine-/Mensch-Schnittstellen wie die Fernbedienung.

 

I’M SAFE Checkliste

Viele Faktoren beeinflussen direkt oder indirekt Ihre Leistungsfähigkeit und damit auch Ihr Vermögen ein unbemanntes Luftfahrzeug zu steuern. Unterschätzen Sie nicht die Verantwortung gegenüber Ihrer Umwelt! Seien Sie ehrlich zu sich selbst und gehen Sie vor jedem Flug die „I’M SAFE“ Checkliste durch.

Immer wieder geschehen Unfälle, weil Piloten unter Stress stehen, nicht genügend ausgeruht sind oder aus anderen Gründen die Gedanken anderswo haben statt im Cockpit. Nur wenn Sie alle Fragen zufriedenstellend beantworten können, sind Sie dazu in der Lage, ein unbemanntes Luftfahrzeug abheben zu lassen.

I für Illness (Krankheit): Bestehen Krankheitssymptome, welche die Steuerungsfähigkeiten beeinflussen könnten?

M für Medication (Medikamente): Nehmen Sie aktuell Medikamente?

S für Stress: Stehen Sie unter Stress oder psychischem Druck?

A für Alcohol (Alkohol): Haben Sie in den letzten 8-24 Stunden Alkohol getrunken?

F für Fatigue (Müdigkeit): Hatten Sie ausreichend Schlaf, Essen und Trinken?

E für Emotion (Gefühle): Haben Sie ausreichend Abstand zu extremen Gefühlssituationen?